Justizfachangestellte/r

Ein Beruf für Schülerinnen und Schüler mit mittlerem Bildungsabschluss.

Justizfachangestellte nehmen interessante büroorganisatorische und verwaltende Aufgaben bei den Gerichten, Staatsanwaltschaften, Notariaten und Grundbuchämtern wahr.

Sie sind überwiegend in Serviceeinheiten in den Fachgebieten Zivil-, Straf-, Zwangsvollstreckungs-, Familien-, Notariats- und Grundbuchangelegenheiten tätig und für den reibungslosen Geschäftsgang und eine bürgernahe Justiz mitverantwortlich. Sie verwalten unter anderem Akten, laden die Verfahrensbeteiligten, kontrollieren Fristen, erledigen den Schriftverkehr, berechnen Gerichtskosten und führen bei Gerichtsverhandlungen Protokoll.

Justizfachangestellte sind auch Ansprechpartner für ratsuchende Bürgerinnen und Bürger und berücksichtigen deren besondere Situation und Interessen. Sie arbeiten unmittelbar im Team mit Richtern, Rechtspflegern, Staatsanwälten, Notaren und Justizfachwirten zusammen

Nach Bewährung in der Praxis besteht die Möglichkeit durch die Teilnahme an einer sechsmonatigen Zusatzausbildung die Befähigung für die Laufbahn des mittleren Justizdienstes (Justizfachwirt/in) zu erlangen.

Weiter gehende Auskünfte und Informationen erhalten Sie beim 

Oberlandesgericht Karlsruhe
76133 Karlsruhe
Tel. 0721/926-6151 (Frau Wolf) 
Tel. 0721/926-2861 (Frau Müller) oder
Tel. 0721/926-3484 (Frau Tauchmann) 

Oberlandesgericht Stuttgart
70031 Stuttgart
Tel. 0711-212-3232 (Frau Winter)
Tel.:0711-212-3092 (Frau Limpp)

Fußleiste