Kunst und Kultur

Kulturschätze entdecken


Baden-Württemberg ist ein Land der Kunst und Kultur und steht für eine große Anzahl hochwertiger Kunst- und Kulturschätze.

Eine hohe Qualität des Kulturerlebens und eine große Vielfalt an kulturtouristischen Angeboten bietet Baden-Württemberg in seinen Städten und im Ländlichen Raum. Kulturinteressierte aus dem In- und Ausland können aus einer Vielzahl herausragender und faszinierender Kunst- und Kulturerlebnisse wählen.
Kulturelle Vielfalt:

  • Schlösser, Burgen und Gärten - von den Staufern über Kirchen, Klöster, Schlösser, Burgen bis hin zur Burg Hohenzollern als Stammburg der letzten Kaiser
  • Museen und Kunstausstellungen - insgesamt gibt es in Baden-Württemberg rund 1.300 Museen unterschiedlichster Art und Größe, davon 660 im Ländlichen Raum, wo sie je nach Standort und Präsentation ihrer Sammlungen eine wichtige Rolle im ländlichen Tourismus spielen; besonders die sieben regionalen Freilichtmuseen haben sich in den letzen Jahren zu Publikumsmagneten entwickelt
  • Theater, Ballett, Oper, Musical und Konzerte
  • Musikevents, Festivals sowie saisonale Feste in den Städten und Regionen
  • UNESCO-Welterbestätten - Baden-Württemberg kann derzeit vier Welterbestätten vorweisen; das Kloster Maulbronn, den obergermanisch-rätischen Limes, die Klosterinsel Reichenau und die Prähistorischen Pfahlbauten am Bodensee und in den oberschwäbischen Feuchtgebieten
  • zahlreiche Kulturmetropolen
  • Literaturland (Wirkungsstätten beeindruckender Dichter und Denker Baden-Württembergs wie Schiller Hölderlin, Eichendorff oder Hesse)

Das breit gefächerte Kulturangebot wird von den Gästen gerne in ihrem Urlaub oder während des Geschäftsaufenthalts in Baden-Württemberg angenommen. Kulturtouristische Projekte sind auch Gegenstand von Maßnahmen der Strukturförderung des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, insbesondere im Rahmen der LEADER-Förderung.

Weiterführende Links

Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg

Museen & Ausstellungen in Baden-Württemberg - Netmuseeum



Fußleiste