Der Präsident des Oberlandesgerichts Karlsruhe Alexander Riedel zu Besuch beim Amtsgericht Lörrach

Datum: 14.08.2018

Kurzbeschreibung: Der Präsident des Oberlandesgerichts Karlsruhe Alexander Riedel hat am 14. August 2018 dem Amtsgericht Lörrach einen Antrittsbesuch abgestattet.

Der Präsident des Oberlandesgerichts Karlsruhe Alexander Riedel hat am 14. August 2018 dem Amtsgericht Lörrach einen Antrittsbesuch abgestattet. Das Oberlandesgericht ist nicht nur Rechtsmittelinstanz für gerichtliche Verfahren, sondern auch für die Verteilung von Haushaltsmittel sowie für die Personalzuteilung im nichtrichterlichen Bereich zuständig. So hat man sich beim Lörracher Gericht auch sehr über den Besuch aus Karlsruhe gefreut. Alexander Riedel besuchte zusammen mit dem Präsidenten des Landgerichts Freiburg Andreas Neff das zweitgrößte Amtsgericht im Bezirk des Landgerichts. In der vom stellvertretenden Direktor Martin Graf eröffneten Personalversammlung stand Alexander Riedel dann auch Rede und Antwort. Zum Thema „Befristete Arbeitsverhältnisse“ angesprochen, führte er aus, dass es dem Oberlandesgericht ein Anliegen sei, den jungen Nachwuchskräften eine verlässliche Perspektive zu geben. Und daher sei man gerade damit beschäftigt, die Befristungen abzukürzen und spätestens nach 3 Jahren zu entfristen. Die Übernahme nach der Ausbildung sei ja ohnehin nie ein Problem gewesen und nun könnten die jungen Justizfachangestellten auch insoweit ihre Karriere sicher planen. Ausführlich ging er auch auf die „Jahrhundertreform“ genannten Veränderungen in Grundbuch- und Nachlassverfahren ein. Das Amtsgericht Lörrach hätte sich schon Jahre vor dem Stichtag (1.1.18) auf die Übernahme der neuen Aufgaben vorbereitet, so dass die neue Abteilung nun schon gut laufen würde, meinte der Gast aus Karlsruhe. Die Einführung der elektronischen Akte war ein weiterer Schwerpunkt des Gesprächs: Nach Anfangsschwierigkeiten sei man an den Pilotgerichten in Mannheim doch schon ein großes Stück weiter, so dass man hoffe, mit dem Projekt bald in die Fläche zu gehen. Wenn die technischen Voraussetzungen durch die Anwaltschaft Ende des Jahres dann geschaffen sein werden, ist es unverzichtbar für die Justiz, die elektronischen Anträge auch so weiterzuverarbeiten. Ausführlich ging Herr Riedel noch auf das Sicherheitskonzept in der Justiz ein. Beim Amtsgericht wurde die Trennung vom öffentlichen und dem Bürobereich schon in einem Kraftakt vollzogen, bei dem mehr als 100 Umzüge zu bewältigen waren. Hiervon machte sich Alexander Riedel auch nach der Personalversammlung ein Bild, als man gemeinsam die beiden Häuser der Lörracher Justiz besichtigte. Besonders interessierte er sich für das Ausbildungszentrum, das gerade frisch renovierte Räume bezieht und die neue PC Ausstattung in Gebrauch nimmt. Er lobte das Gericht für sein Engagement in Sachen Ausbildung und erwähnte namentlich den Ausbildungsleiter Gerd Wernthaler, der jetzt jüngst junge Verstärkung durch Larissa Bothe erhalten hat. Gerade in diesen Umbruchzeiten seien gut ausgebildete Nachwuchskräfte unverzichtbar.



Fußleiste