Europaminister Guido Wolf zum Ende der coronabedingten Grenzkontrollen zwischen Baden-Württemberg und seinen Nachbarländern

Datum: 15.06.2020

Kurzbeschreibung: Wolf: „Die Grenzkontrollen waren für viele lästig, aber notwendig. Umso mehr freuen wir uns jetzt wieder über Begegnungen mit und Besuche von unseren Nachbarn ohne Grenzkontrollen.“

Europaminister Guido Wolf zum Ende der coronabedingten Grenzkontrollen zwischen Baden-Württemberg und seinen Nachbarländern

Wolf: „Die Grenzkontrollen waren für viele lästig, aber notwendig. Umso mehr freuen wir uns jetzt wieder über Begegnungen mit und Besuche von unseren Nachbarn ohne Grenzkontrollen.“

Zu den am heutigen Montag (15. Juni 2020) beendeten coronabedingten Grenzkontrollen sagte Baden-Württembergs Europaminister Guido Wolf: „Wenn nun ab heute wieder Grenzübertritte ohne Nachweis eines Reisegrundes möglich sind, zum Beispiel für Besuche oder auch für touristische Reisen und Ausflüge, ist dies eine Erleichterung für tausende Betroffene. Denn der Grenzverkehr zu unseren Nachbarländern ist für uns Baden-Württemberger von hoher Bedeutung. Als Europaminister sage ich aus voller Überzeugung: Ohne offene Grenzen funktioniert die EU auf Dauer nicht. Und ohne einen Warenaustausch und Warenverkehr über offene Grenzen innerhalb der EU wird Deutschland, aber insbesondere auch Baden-Württemberg nicht aus der Krise kommen. Zwei Drittel der Exporte gehen in den EU-Binnenmarkt. Es geht nicht darum, leichtsinnig zu werden, sondern darum, mit strengen Abstands- und Hygieneregeln gemeinsam in Europa das Virus zu bekämpfen und zugleich den Waren- und Dienstleistungsverkehr innerhalb der EU wieder zu erleichtern. Die Grenzkontrollen waren für viele lästig, aber notwendig. Umso mehr freuen wir uns jetzt wieder über Begegnungen mit und Besuche von unseren Nachbarn ohne Grenzkontrollen.“

 

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie unter Datenschutz.