Navigation überspringen

Tourismusminister Guido Wolf gibt Förderprojekte aus dem Tourismusinfra-strukturprogramm 2021 bekannt

Datum: 02.03.2021

Kurzbeschreibung: 
Tourismusminister Guido Wolf: „Wir wollen unseren Teil beitragen, um dem Tourismus im Land direkt nach der Krise wieder zu alter Stärke zu verhelfen.“

Land unterstützt die kommunale Tourismusinfrastruktur mit über zehn Millionen Euro

Das Land unterstützt die kommunale Tourismusinfrastruktur 2021 mit über zehn Millionen Euro. Tourismusminister Guido Wolf MdL hat am heutigen Dienstag (2. März 2021) die Projekte bekannt gegeben, die 2021 aus dem Tourismusinfrastrukturprogramm des Landes gefördert werden. Zuvor hatte der Ausschuss für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau des Landtags in einer Sondersitzung die sieben Vorhaben über der Grenze von 500.000 Euro Zuschuss genehmigt. „Damit haben die Kommunen in schwierigen Zeiten Planungssicherheit. Ich bedanke mich beim Wirtschaftsausschuss und dessen Vorsitzenden, Prof. Dr. Erik Schweickert sehr, dass diese Förderungen so schnell genehmigt werden konnten.“

Das Land unterstützt in diesem Jahr insgesamt 18 kommunale Tourismusinfrastrukturprojekte mit der Gesamtsumme von rund 10,65 Millionen Euro. Dadurch werden Investitionen in Höhe von über 32,8 Millionen Euro angestoßen. 

Von den 18 Maßnahmen liegen insgesamt sieben Maßnahmen über 500.000 Euro. Zuschüsse in Höhe von mehr als 500.000 Euro erhalten Bodman-Ludwigshafen und Radolfzell am Bodensee, Donaueschingen an der Donauquelle, Triberg im Schwarzwald, Bad Liebenzell (insgesamt sogar zwei Bescheide) sowie Bad Wurzach.

Tourismusminister Guido Wolf sagte: „Es ist mir in diesem Jahr ganz besonders wichtig, dass wir die Kommunen bei der Umsetzung ihrer touristischen Infrastrukturprojekte mit den Fördermitteln unterstützen können. Die Auswirkungen der Corona-Pandemie haben gerade die Tourismusbranche mit voller Wucht getroffen. Wir wollen unseren Teil beitragen, um dem Tourismus im Land direkt nach der Krise wieder zu alter Stärke zu verhelfen. Die strategische Weiterentwicklung der Freizeit- und Tourismusinfrastruktur haben wir bereits in der Tourismuskonzeption als ein zentrales Handlungsfeld festgeschrieben. Es hat sich nun während der Corona-Krise noch mehr gezeigt, dass Themen wie Digitalisierung, Qualität oder Besucherlenkung auch oder gerade für die Tourismuskommunen und ihre Tourismusinfrastruktureinrichtungen von großer Bedeutung sind. Moderne und digitale Tourismusinformationen, die Einrichtung von Wohnmobilstellplatzangeboten oder familienfreundliche und barrierefreie Thermen und Bäder, bei denen „Online-Ticketing“ ein sicheres und angenehmes Besuchserlebnis garantiert – hierauf zielen die Projekte des Tourismusinfrastrukturprogramms 2021 ab.“



Die Projekte des Tourismusinfrastrukturprogramms 2021:

 

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie unter Datenschutz.