Navigation überspringen

Ministerin Marion Gentges besucht OLG und GenStA Stuttgart

Datum: 26.07.2021

Kurzbeschreibung: Ministerin Gentges sagte: „Die nach wie vor bestehenden Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie machen es mir schwerer, als ich es mir wünschen würden, Sie alle persönlich zu treffen. Dennoch ist es mir ein wichtiges Anliegen, mich vor Ort zu informieren und so viele persönliche Begegnungen wie möglich wahrzunehmen."

​Ministerin Marion Gentges beginnt mit Vor-Ort-Besuchen

Ministerin der Justiz und für Migration Marion Gentges hat mit ihren Vor-Ort-Besuchen von Gerichten, Staatsanwaltschaften, Justizvollzugsanstalten und Justizeinrichtungen begonnen. Erste Stationen waren das Oberlandesgericht und die Generalstaatsanwaltschaft Stuttgart. Ministerin Gentges sagte: „Die nach wie vor bestehenden Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie machen es mir schwerer, als ich es mir wünschen würden, Sie alle persönlich zu treffen. Dennoch ist es mir ein wichtiges Anliegen, mich vor Ort zu informieren und so viele persönliche Begegnungen wie möglich wahrzunehmen."

Als erste Stationen ihrer Praxis-Besuche empfingen am Oberlandesgericht Präsidentin Cornelia Horz und bei der Generalstaatsanwaltschaft Generalstaatsanwalt Achim Brauneisen die Ministerin und Ministerialdirektor Elmar Steinbacher. Am Oberlandesgericht stand die aktuelle Diesel-Problematik im Vordergrund. Die Ministerin dankte den dortigen Kolleginnen und Kollegen für ihr Engagement in den vergangenen Wochen, ebenso wie den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Generalstaatsanwalt, die maßgeblich zum Erfolg des Stuttgarter Modell-Impfprojekts beigetragen haben.

 

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie unter Datenschutz.