Navigation überspringen

SlamUp for Europe


Dichterinnen und Dichter gesucht – Eine neue Seminarreihe verbindet Poesie und politische Bildung auf besondere Weise.

Das Ministerium der Justiz und für Europa in Baden-Württemberg bietet für alle Europa-interessierten Schülerinnen und Schüler an baden-württembergischen Schulen ab der 10. Klasse die Seminarreihe „SlamUp for Europe“ an.

Zum Auftakt ist eine Poetry Slam Gala am 30. Juni 2021 in Stuttgart geplant. Bekannte Bühnenpoetinnen und Bühnenpoeten aus ganz Baden-Württemberg kommen als Ensemble für Europa zusammen und inspirieren mit politisch reichhaltiger Poesie.

Dann übergeben wir das Mikrofon an die Nachwuchs-Poetinnen und -Poeten an eurer Schule: Vom 5. bis zum 16. Juli 2021 sind die Bühnen-Profis unterwegs im ganzen Land und kommen mit einem 4-stündingen Kompaktworkshop zu euch in den Unterricht. Die Slammerinnen und Slammer performen, schreiben und entfachen eure Kreativität. Sie vermitteln Grundkenntnisse im Schreiben und machen euch fit, selbst auf die Bühne zu gehen. Einzige Vorgabe: Am Ende sollten Stücke mit Bezug zu Europa bzw. Europapolitik entstehen.

Für alle, die dabei Feuer fangen, folgt dann ein 8-Stündiger Aufbau-Workshop, bei dem eure Poesie den letzten Schliff bekommt. Und zum Schluss feiert ihr eure Kunst bei einem eigenen Slam an eurer Schule! Auf dem Weg dorthin bleiben die Slam Profis an eurer Seite.

Die besten Slammerinnen und Slammer aller teilnehmenden Schulen kommen dann zusammen mit den Profis zur großen Abschluss-Show und präsentieren im Herbst 2021 vor einem breiten Publikum ihre Poesie für Europa, in der Vertretung des Landes Baden-Württemberg in Brüssel.

Interesse geweckt? Dann meldet euch bis 21. Mai 2021 über europa@jum.bwl.de an. Pro Schule darf sich max. eine Gruppe mit ca. 15-20 Teilnehmenden anmelden.

Die Kosten der Seminarreihe sowie die Kosten des Abschluss-Poetry Slam werden vom Ministerium der Justiz und für Europa übernommen. Außerdem unterstützt das Ministerium euren schulinternen Poetry Slam bei Bedarf auch finanziell.

Bei Fragen könnt ihr euch per Mail an europa@jum.bwl.de oder telefonisch an Frau Dr. Sichel unter 0711 279 – 2252 wenden.

 

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie unter Datenschutz.