Navigation überspringen

Führen von Mitarbeitern mit flexiblen Arbeitszeiten

Datum:
Ort:
Aktenzeichen:
22.06.2021
online
JUMRII-JUM-2000-70/26

Die Fortbildung richtet sich an Gerichts- und Behördenleiterinnen und –leiter, deren Stellvertreterinnen und Stellvertreter sowie an Abteilungs- und Referatsleiterinnen sowie -leiter des Ministeriums der Justiz und für Europa.

Möglichkeiten zur flexiblen Gestaltung von Arbeitszeit und Arbeitsort (Teilzeit, Telearbeit usw.) sind ein maßgeblicher Faktor für die Motivation und Zufriedenheit im Dienst. Andererseits bringen diese Optionen eine Reihe von Nachteilen mit sich – angefangen bei den Problemen durch technische Ausfälle über nicht ausreichende Mitarbeiterpräsenz sowie Erreichbarkeitsprobleme, Abstimmungsschwierigkeiten, mangelndes Zusammengehörigkeitsgefühl unter den Kollegen bis hin zu handfesten Konflikten wegen der mitunter als ungerecht empfundenen Arbeitsverteilung und Arbeitsbelastung.

Führungskräfte stehen vor der Herausforderung, ihren Verantwortungsbereich im Spannungsfeld zwischen den individuellen Interessen der Mitarbeiter einerseits und den zwingenden dienstlichen Belangen andererseits zu organisieren. Ziel des Seminars ist es, das „Handwerkszeug“ zum Führen von Einheiten mit flexiblen Arbeits- und Arbeitszeitmodellen zu vermitteln, indem Erfahrungswerte, Erfolgsfaktoren und Fallstricke aufgezeigt werden.


Zurück zur Übersicht

 

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie unter Datenschutz.