Navigation überspringen

Einzelbetriebliche Förderung

Wettbewerbsfähigkeit mittelständischer Betriebe stärken

Der baden-württembergische Tourismus lebt insbesondere auch von der Vielzahl an kleinen- und mittelständischen Unternehmen (KMU), häufig im Familienbetrieb, die für die Gäste im Land attraktive Dienstleistungen anbieten. Wir wollen sie mit den passenden Förderkulissen unterstützen und in ihrer Wettbewerbsfähigkeit weiter stärken

Dazu gehört das neu auferlegte Tourismusfinanzierungsprogramm Plus, das ab dem 1. Februar 2021 bei der L-Bank angeboten wird. 12 Mio. Euro stellt die Landesregierung zur Verfügung, um das bestehende Tourismusfinanzierungsprogramm um einen attraktiven Tilgungszuschuss zu ergänzen. 



Mit dem neuen Tourismusfinanzierungsprogramm Plus bietet die L-Bank künftig einen Kredit in Kombination mit einem Tilgungszuschuss in Höhe von max. 25 Prozent bzw. bis zu 200.000 Euro an. Mit den Förderdarlehen der Tourismusfinanzierung Plus sollen die Investitionskraft und die Wettbewerbsfähigkeit des Gastgewerbes, in allen Raumkategorien des Landes gestärkt werden. 


Von den langfristig vergünstigten Förderdarlehen in Kombination mit einem sehr attraktiven Tilgungszuschuss können künftig kleine und mittlere Tourismusbetriebe (KMU), wie zum Beispiel Hotels, Gaststätten, Campingplätze in privater Trägerschaft und gewerblich genutzte Ferienwohnungen profitieren. Gefördert werden Investitionen wie zum Beispiel Modernisierungen und Sanierungen von Gebäuden, Erweiterungen in Verbindung mit Modernisierungen, Neubauten und Investitionen in eine touristische Einrichtung. Werden im Rahmen von Betriebsübernahmen Investitionen getätigt, so sind auch diese förderfähig. 


Die Unternehmen erhalten aus einer Hand bei ihrer Hausbank sowohl einen Kredit als auch einen sehr attraktiven Zuschuss. Durch die Hausbankbindung werden darüber hinaus die regionalen Strukturen gestärkt und es ist kein zusätzlicher Aufwand für Beantragung etc. zu erwarten. Falls Betriebe nicht über ausreichende Kreditsicherheiten verfügen, kann die Hausbank eine Bürgschaft bei der Bürgschaftsbank Baden-Württemberg oder bei der L-Bank beantragen.


Weitere Informationen erhalten Sie auf der Internetseite der L-Bank: https://www.l-bank.de/produkte/wirtschaftsfoerderung/tourismusfinanzierung.html



Auch vom Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR) profitieren auch viele touristische Betriebe: Das ELR zählt zu den wichtigsten Möglichkeiten des Landes, um die integrierte Strukturentwicklung der Gemeinden insgesamt zu unterstützen. Ziel des ELR ist es, in Dörfern und Gemeinden des Ländlichen Raums die Lebens- und Arbeitsbedingungen zu erhalten und fortzuentwickeln, der Abwanderung entgegenzuwirken, den landwirtschaftlichen Strukturwandel abzufedern und dabei sorgsam mit den natürlichen Lebensgrundlagen umzugehen. Im Mittelpunkt steht dabei die Stärkung der Ortskerne sowie die Umnutzung bestehender Gebäude, die Schließung von Baulücken, die Entflechtung unverträglicher Gemengelagen sowie die Wiedernutzung von Gewerbebrachen. Projekte, die bestehende Arbeitsplätze sichern oder neue schaffen, haben bei den strukturfördernden Maßnahmen eine hohe Priorität.


Mit der im Programmjahr 2020 gestarteten Sonderlinie Dorfgastronomie im Rahmen des ELR wurde die Bedeutung dieser Betriebe für Gemeinden im ländlichen Raum in den Fokus genommen. Das ELR hilft der Gastronomie im Ländlichen Raum, ihren Gästen durch Investitionen mittel- und langfristig ein attraktives Angebot zu bieten.


Weitere Informationen erhalten Sie auf der Internetseite des zuständigen Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg: https://mlr.baden-wuerttemberg.de/de/unsere-themen/laendlicher-raum/foerderung/elr/


 

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie unter Datenschutz.