Bustour-Stopp am 9. Mai in Villingen-Schwenningen


Die vierte Station der Europawahlkampagne führte den Bus am Europatag, 9. Mai 2019, in die „Baden-Württemberg-Stadt“ Villingen-Schwennigen, die als echte Doppelstadt – Villingen mit badischem und Schwenningen mit württembergischem Ursprung – ein Beispiel für ein gelungenes Miteinander ist.

In der Fußgängerzone von Villingen informierten das Ministerium der Justiz und für Europa sowie die vhs Villingen-Schwenningen über die Europawahl 2019.

Auch Oberbürgermeister Jürgen Roth schloss sich den Akteurinnen und Akteuren an und stand ebenfalls für Fragen zur Verfügung.
Am Abend hieß die vhs Villingen-Schwenningen die Bürgerinnen und Bürger dann noch zu einem Vortrag mit dem Thema „Adieu Liberté“ willkommen.

  



Fußleiste