Navigation überspringen

Wir in BW - Europäer erzählen ihre Geschichten

Die Kampagne „Wir in BW“ ist Teil des Impulsprogramms des Landes Baden-Württemberg. Unser Ziel ist es, den Zusammenhalt in Baden-Württemberg zu stärken. Unser Projekt „Wir in BW" fokussiert sich dabei auf Geschichten von in Baden-Württemberg lebenden EU-Bürgern und soll speziell auf die Integration und gesellschaftliche Teilhabe von Europäern aufmerksam machen.

Seien Sie gespannt auf interessante Beiträge und individuelle Geschichten von EU-Bürgern in BW. Die Geschichten werden hier und auf unserer Facebook-Seite www.facebook.com/BadenWuerttembergInEuropa veröffentlicht.

  • Sara

„Denke ich persönlich an Erfolg, fallen mir zuerst meine Schüler ein, welche sich bei mir bedanken oder mir erzählen, wie sie von meiner Hilfe profitieren konnten."

  • Elsa

„Ich finde, jede Kultur bringt ihre eigenen Stärken mit und man kann von anderen Kulturen viel lernen.“

  • Gerry

"Die gemeinsamen Besuche in Deutschland waren für uns beide immer ein Höhepunkt des Jahres. 2012 folgte dann die Entscheidung: Wir ziehen nach Deutschland."

  • Melinda

„Ich denke an meiner Geschichte kann man erkennen, dass man nicht nur fordern sollte, integriert zu werden, sondern auch selbst etwas tun muss. Erfolg fällt nun mal nicht vom Himmel, dafür muss man arbeiten.“

  • Florence

"Für mich war es von klein auf ein großer Traum, in Deutschland zu leben. Doch immer wieder kamen Zweifel auf, da Deutsch bekanntlich eine sehr komplexe und schwer zu erlernende Sprache ist."

  • Susana

"Was ich jedem mitgeben kann ist, eine positive Einstellung zu behalten und fest daran zu glauben, dass man alles schaffen kann, was man sich wünscht."

  • Pilleriin

„Etwas zu schaffen, das andere vielleicht nicht schaffen können und dabei Freunde zu finden, andere zu integrieren und stark zu sein – das bedeutet für mich Erfolg.“

  • Witiko

"Ich für meinen Teil habe etwas aus der österreichischen Mentalität mitgebracht, was ich als positiv erachte: Einfach mal innehalten, auch mal den Ernst außen vor lassen."

  • Annika

„Erfolg ist für mich, wenn wir Seite an Seite etwas lernen können und wir als Gemeinschaft an einem Strang ziehen und gemeinsam verändern und gestalten. Eine vielfältige Gesellschaft bringt meiner Meinung nach viele Vorteile mit sich.“

  • Magdalena

"Ich vertrete die Ansicht, dass man selbst mit derselben Offenheit und Herzlichkeit an Menschen herantrete sollte, die man auch von ihnen erwartet."



 

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie unter Datenschutz.