Justizprüfungsamt

Bestimmungen zum Aktenvortrag

aufgeschlagene Akte

Aufzeichnungen, die über Stichworte hinausgehen, dürfen angefertigt werden. Dabei darf der Umfang auch mehr als eine DIN-A4-Seite umfassen.

Zu beachten ist jedoch, dass sich an der zentralen Prüfungsanforderung, den Aktenvortrag in freier Rede zu halten, durch das Verwenden der Aufzeichnungen beim Aktenvortrag nichts ändert.

Das aktuelle Hinweisblatt zum Aktenvortrag in der mündlichen Prüfung finden Sie  hier.

 zurück

 

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie unter Datenschutz.