Minister der Justiz und für Europa Guido Wolf führt Dr. Malte Graßhof in sein Amt als Präsident des Verwaltungsgerichts Stuttgart ein

Datum: 24.07.2018

Kurzbeschreibung:  Guido Wolf: „Als Präsident des Verfassungsgerichtshofs bringen Sie alle Voraussetzungen mit, um auch das Verwaltungsgericht Stuttgart durch diese nicht einfachen Zeiten zu führen.“   Dank an Amtsvorgängerin Gudrun Schraft-Huber: „Sie haben sich als Präsidentin große Verdienste um das Verwaltungsgericht Stuttgart erworben.“

Minister der Justiz und für Europa Guido Wolf hat in einer Feierstunde am heutigen Dienstag (24. Juli 2018) im Stuttgarter Linden-Museum Dr. Malte Graßhof offiziell in sein Amt als Präsident des Verwaltungsgerichts Stuttgart eingeführt. Er folgt Gudrun Schraft-Huber, die an die Spitze des Verwaltungsgerichts Karlsruhe getreten war.

 

Wolf würdigte zunächst die großen Verdienste von Gudrun Schraft-Huber, die den Generationenwechsel am Verwaltungsgericht Stuttgart ebenso erfolgreich eingeleitet habe, wie den Umzug des Gerichts in die neuen Amtsräume in der Schellingstraße. Guido Wolf: „Sie haben sich als Präsidentin große Verdienste um das Verwaltungsgerichts Stuttgart erworben. Stets auf Ausgleich bedacht haben Sie große Herausforderungen bewältigt, zuletzt bei den sprunghaft gestiegenen Eingangszahlen im Asylbereich“.

 

Der neue Präsident des Verwaltungsgerichts Stuttgart, Dr. Malte Graßhof, war erst tags zuvor feierlich in sein neues Amt als Präsident des Verfassungsgerichtshofs Baden-Württemberg eingeführt worden. Guido Wolf: „Als Präsident des Verfassungsgerichtshofs bringen Sie alle Voraussetzungen mit, um das Verwaltungsgericht Stuttgart durch diese nicht einfachen Zeiten zu führen. Der Abbau des Asylverfahrenstaus und die Begleitung der vielen neuen Proberichterinnen und Proberichter bei ihrem Berufseinstieg werden Ihnen Großes abverlangen. Dabei bin ich aber überzeugt, dass Sie mit Ihrem offenen und kommunikativen Führungsstil und Ihrem überragenden Organisationstalent auch diese Herausforderungen vorbildlich meistern. Ich freue mich, Persönlichkeiten wie Herrn Dr. Graßhof in den Reihen unserer Justiz zu wissen.“

 

Weitere Informationen zu Dr. Malte Graßhof:



Dr. Malte Graßhof trat 1999 beim Verwaltungsgericht Sigmaringen in die Justiz des Landes ein. Nach Abordnungen an das Justizministerium des Landes und an das Bundesverfassungsgericht wurde er 2009 zum Richter am Verwaltungsgerichtshof ernannt. 2013 avancierte er zum Vizepräsidenten des Verwaltungsgerichts Karlsruhe, 2016 zum Präsidenten des Verwaltungsgerichts Sigmaringen. 2018 trat er zudem das Ehrenamt des Präsidenten des Verfassungsgerichtshofs Baden-Württemberg an und ist damit ranghöchster Richter des Landes.

Fußleiste