• Justizminister Guido Wolf
    JUSTIZ

    Tag des Opferschtz

    Kein Gesetz verändert von alleine die Stellung der Opfer von Straftaten – beim Tag des Opferschutzes diskutierten Experten gemeinsam mit Institutionen und Initiativen, wie man Kindern, die Opfer von Gewalt- und Sexualstraftaten wurden, noch besser zur Seite stehen kann.

  • JUSTIZ

    Justiz verbindet!


    Mit der ersten Donaujustizministerkonferenz in Ulm wurde auf Initiative von Justiz- und Europaminister Guido Wolf ein Forum geschaffen, in dem Fragen zum aktuellen Stand der Rechtsstaatlichkeit in Europa in einem multilateralen Rahmen erörtert und diskutiert wurden. Fortsetzung folgt!

  • JUSTIZ

    Ergebnisse vorgestellt!

    Um Paralleljustizstrukturen auch in Zukunft wirksam zu verhindern, braucht es konsequente staatliche Reaktionen. Justizminister Guido Wolf stellte in Stuttgart die hierzu vom Justizministerium in Auftrag gegebene Studie zur Paralleljustiz in Baden-Württemberg vor. Die Studie finden Sie hier.

  • JUSTIZ

    Talk im Prinzenbau

    Antisemitismus bedroht nicht nur Juden, sondern auch Staat und Gesellschaft. Justizminister Guido Wolf diskutierte mit dem Landesbeauftragten gegen Antisemitismus Dr. Michael Blume über entschiedene Maßnahmen der Justiz gegen den zunehmenden Antisemitismus in unserem Land.

  • Justiz

    Erfolgreich bestanden!

    In viele strahlende Gesichter blickte Justizminister Guido Wolf am 13. Mai 2019 in der Stuttgarter Liederhalle, als er den Absolventinnen und Absolventen zu ihrem Zweiten juristischen Staatsexamen gratulierte. Der Minister sagte: „Sie haben eine ausgesprochen fordernde Ausbildung zu einem erfolgreichen Abschluss gebracht.“

  • JUSTIZ

    Meilenstein bei der Digitalisierung

    Justizminister Guido Wolf informierte sich bei einem Besuch am Arbeitsgericht Reutlingen über die Arbeit mit der elektronischen Akte. Die Arbeitsgerichtsbarkeit in Baden-Württemberg ist seit kurzem die erste vollständig digital arbei-tende Flächengerichtsbarkeit in Deutschland.

  • Justiz

    Bewegende Momente

    Zur Einweihung des Mahnmals für die Opfer der NS-Justiz in Württemberg waren Nachfahren damaliger Opfer und Widerstandskämpfer nach Stuttgart gekommen. Minister Wolf: "Die Veranstaltung stand ganz im Zeichen des Gedenkens an die vielen Leidtragenden des nationalsozialistischen Unrechts.“

  • Justiz

    39. Triberger Symposium

    Das 39. Triberger Juristensymposium im Schwarzwald befasste sich entlang des Tagungsthemas “Debatten ohne Grenzen?“ mit den Herausforderungen für den Rechtsstaat mit Blick auf die steigende Bedeutung der sozialen Medien im öffentlichen Meinungsstreit.

  • Die Südschiene steht!


    Die Justizminister von Bayern und Baden-Württemberg, Winfried Bausback und Guido Wolf, haben in Stuttgart über aktuelle Herausforderungen und Lösungsansätze im Justizvollzug diskutiert. Beide Minister betonten die Bedeutung des Justizvollzugs für die innere Sicherheit in unserem Land.

  • Beteiligungsportal

    Gesetzentwurf zur Änderung des Rechtsanwalts-versorgungsgesetzes

    Der Gesetzentwurf wurde auf dem Beteiligungsportal des Landes zur Kommentierung.

Fußleiste